Mensch-Maschine-Interaktion - Universitäre Weiterbildung

Beschreibung

Dieses Modul thematisiert grundlegende Aspekte der Interaktion zwischen Mensch und Computer. Die Studierenden erhalten dabei wissenschaftlich fundierte und zugleich praxisnahe Einblicke in Gestaltungs- und Implementierungsprozesse von Benutzerschnittstellen.

Aus psychologischer und physiologischer Perspektive steht dabei die Informationsverarbeitung des Menschen im Fokus der Vermittlung und Analyse. Weiterhin werden Designgrundlagen und Designmethoden sowie Prinzipien, Richtlinien und Standards für den Entwurf von Benutzerschnittstellen behandelt. Schließlich diskutieren Sie Methoden zur Modellierung von Benutzungsschnittstellen und Möglichkeiten zur Evaluierung von Systemen zur Mensch-Maschine-Interaktion.

Die Prüfung findet in Präsenz an einem Standort in Ihrer Nähe statt.

Inhalte

Teil I: Grundlagen auf der Seite des Menschen

  • Grundmodell menschlicher Informationsverarbeitung
  • Wahrnehmung
  • Kognition
  • Motorik
  • Mentale Modelle und Fehler

Teil II: Grundlagen auf der Seite der Maschine

  • Technische Rahmenbedingungen
  • Grundregeln für die UI Gestaltung
  • Etablierte Interaktionsstile
  • Einige Grundmuster grafischer Benutzerschnittstellen

Teil III: Entwicklung Interaktiver Systeme

  • Grundidee des User Centered Design
  • Benutzeranforderungen erheben und verstehen
  • Skizzen und Prototypen
  • Evaluation
  • Experience Design

Teil IV: Ausgewählte Interaktionsformen

  • Grafische Benutzerschnittstellen am Personal Computer
  • Die Benutzerschnittstelle des World Wide Web
  • Interaktive Oberflächen
  • Mobile Interaktion
  • Ubiquitous Computing
  • Virtual Reality und Augmented Reality

Voraussetzungen

Teilnehmer benötigen die (Fach-)Hochschulreife oder eine Zugangsberechtigung gemäß §2 und/oder §3 und/oder §4 der Verordnung über den Hochschulzugang für in der beruflichen Bildung Qualifizierte (BBHZVO NRW) oder über vergleichbare im Ausland erworbene Abschlüsse.

Studierende sollten mindestens 80% Ihres persönlichen Online-Lernskripts (siehe Didaktik-Konzept) erstellt haben, bevor Sie am Präsenzseminar teilnehmen (150 Stunden Selbstlernphase). Denn mithilfe des selbsterstellen Online-Lernskripts erfolgen die Lehrgespräche und Übungen im Präsenzseminar.

Bei Erfüllung der Zulassungsvoraussetzung gemäß der Prüfungsordnung werden Studierende dann zur Zertifikatsprüfung zugelassen, wenn sie erfolgreich am Präsenzseminar teilgenommen haben.


Methode

Lernskript, Workshop

Zielgruppe

Niveau EQR-Level, Level 7 (Master)

Dauer

Lerneinheiten: 27 x 45 Minuten
Schulungstage:  3
Prüfungstage: 1
vorab 150 Std. Selbstlernphase

Angabe zur Dauer

Seminartage und -zeiten:
montags bis mittwochs von 08:00 Uhr - 16:00 Uhr
Prüfungsdauer: ca. 1,5 Std.

Ihre Vorteile

Sie erhalten 6 Leistungspunkte (ECTS)

Abschlussart

Trägerinternes Zertifikat bzw. Teilnahmebescheinigung

Dauer

Lerneinheiten: 27 x 45 Minuten
Schulungstage:  3
Prüfungstage: 1
vorab 150 Std. Selbstlernphase

Preis

900,00 € (brutto)
900,00 € (netto) Umsatzsteuerfrei

Kurs-Nr.

BA-2945

Schnellübersicht
Dauer:

Lerneinheiten: 27 x 45 Minuten
Schulungstage:  3
Prüfungstage: 1
vorab 150 Std. Selbstlernphase

Kurs-Nr.:
BA-2945
Preis:
900,00 € (brutto)
900,00 € (netto) Umsatzsteuerfrei
Kurs anfragen

Jetzt kostenlos informieren