Ausbilderschein: Ausbildereignung nach AEVO / AdA

Beschreibung

Nachhaltige Nachwuchsförderung braucht gute Ausbilder.

Damit Ihre Auszubildenden einen bestmöglichen Berufsabschluss erlangen, sollten Sie als verantwortungsvoller Ausbilder über fundiertes berufs- und arbeitspädagogisches Wissen verfügen. Außerdem wird es immer wichtiger, mit entsprechenden Medien- und Methodenkompetenzen für die Ausbildung im digitalen Zeitalter gewappnet zu sein.

Dieses Angebot findet dienstags und donnerstags von 18:00 – 19:30 Uhr, berufsbegleitend statt.

Inhalte

Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und planen

Auszubildende vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken

Ausbildung durchführen

  • Arbeitsplätze auswählen und aufbereiten
  • Aktives Lernen anleiten
  • Lernerfolgskontrollen durchführen
  • Beurteilungsgespräche führen
  • Lern- und Arbeitstechniken anleiten
  • Zwischenprüfungen auswerten
  • Auf Lernschwierigkeiten und Verhaltensauffälligkeiten reagieren
  • Lehrgespräche durchführen
  • In Teams ausbilden

Ausbildung beenden

  • Auf Prüfungen vorbereiten/anmelden
  • Zeugnisse ausstellen
  • Ausbildung beenden/verlängern
  • An Prüfungen mitwirken

Ihre Vorteile

  • Sie lernen, eine Ausbildung zukunftsorientiert zu gestalten.
  • Sie lernen Möglichkeiten kennen, dem Nachwuchskräftemangel vorzubeugen.
  • Sie erhalten fundierte Kenntnisse über Personalwirtschaft.

Dauer

6 Wochen (berufsbegleitend)

Voraussetzungen

Angesprochen sind Unternehmer und Fachkräfte, die sich auf die Ausbildereignungsprüfung der IHK vorbereiten und als Ausbilder tätig sein wollen.

Voraussetzung ist die fachliche Eignung im Sinne des § 76 BBiG, nachgewiesen durch:

  • die Abschlussprüfung in einer dem Ausbildungsberuf entsprechenden Fachrichtung oder
  • die Abschlussprüfung an einer deutschen Hochschule, einer öffentlichen oder staatlich anerkannten Ingenieurschule oder höheren Wirtschaftsschule in einer dem Ausbildungsberuf entsprechenden Fachrichtung und eine angemessene Zeit praktischer Tätigkeit im Beruf oder
  • eine anerkannte Prüfung an einer Ausbildungsstätte oder vor einer Prüfungsbehörde in einer dem Ausbildungsberuf entsprechenden Fachrichtung und eine angemessene Zeit praktischer Tätigkeit im Beruf.

Über individuelle Fragen der Prüfungszulassung informiert die zuständige IHK.

Bei einer Abweichung von den genannten Voraussetzungen entscheidet die Industrie- und Handelskammer durch Vorlage von Zeugnissen oder anderen Nachweisen, ob ein Ausnahmefall vorliegt und die Zulassung gerechtfertigt ist.  Die Zulassung zur Prüfung sollte rechtzeitig beantragt werden. Anträge auf Zulassung zur Prüfung sind bei den IHKs erhältlich. Bitte bemühen Sie sich ebenfalls rechtzeitig um einen geeigneten Prüfungstermin im Anschluss an den Kurs sowie um die Anmeldung zu dieser Prüfung.

Abschluss

Ausbilderschein: Ausbildereignung nach AEVO / AdA

Abschlussart

Kammerprüfung & trägerinternes Zertifikat bzw. Teilnahmebescheinigung

Dauer

6 Wochen (berufsbegleitend)

Preis

500,00 € (brutto)
500,00 € (netto) Umsatzsteuerfrei

Kurs-Nr.

BA-3058

Die nächsten Starttermine

Seminar Datum
Ausbilderschein: Ausbildereignung nach AEVO / AdA 01.09.2020
Ausbilderschein: Ausbildereignung nach AEVO / AdA 27.10.2020
Schnellübersicht
Dauer:
6 Wochen (berufsbegleitend)
Kurs-Nr.:
BA-3058
Preis:
500,00 € (brutto)
500,00 € (netto) Umsatzsteuerfrei
Kurs anfragen

Jetzt kostenlos informieren